Wurzelbehandlung ( Endodontie)

dentist 2NEU2

Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)

Ist der Nerv (Zahnmark) eines Zahnes entzündet oder gar abgestorben, gibt es Möglichkeiten, den Zahn vor einer Extraktion zu bewahren. Mit einer erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung müssen entzündete oder abgestorbene Zähne nicht immer gezogen werden.

Die endodontischen Maßnahmen können den Zahn oft erhalten. Ziel jeder Wurzelkanalbehandlung ist, das entzündete Zahnmark (Pulpa) zu entfernen, das Innenleben des Zahnes von Geweberesten und Keimen zu befreien, um anschließend die gesäuberten Wurzelkanäle bakteriendicht zu verschließen.

Der Ablauf der Wurzelkanalbehandlung
In der ersten Sitzung wird der betroffene Zahn unter örtlicher Betäubung eröffnet und der erkrankte Nerv aus dem Nervkanal entfernt. Nach Abklingen der Beschwerden wird in mehreren Sitzungen der Nervkanal vermessen, gereinigt, desinfiziert und am Ende der Behandlung mit einem körperverträglichen Material aufgefüllt, die Entzündung heilt ab und Sie können noch viele Jahre diesen Zahn benutzen.

 

Picture 7

 

Eine korrekte Wurzelkanalfüllung, die bis zur Wurzelspitze reicht, ist die Voraussetzung für den Erfolg der Wurzelkanalbehandlung.
Mit modernen Endometriegeräten wird eine computergestützte Längenmessung des Wurzelkanals durchgeführt, mit der die Wurzelspitze millimetergenau bestimmt werden kann.