Implantate

dentist 2NEU2

Implantate

Zahnimplantate steigern Ihre Lebensqualität

Zahnverlust durch Unfall oder natürlichen Verschleiß kann uns alle irgendwann betreffen. In dieser Situation steht der Patient vor der schwierigen Wahl des richtigen Zahnersatzes. Dieser sollte den eigenen Zähnen an Stabilität und Ästhetik möglichst nahe kommen.
Wie die Implantation realisiert werden kann, hängt von mehreren Faktoren ab, unter anderem der Anatomie und Struktur des Kieferknochens.
Selbst bei ungünstigen Verhältnissen sind Implantatversorgungen möglich, allerdings mit erheblich größerem operativen, zeitlichen und finanziellen Aufwand.

1. Einzelzahnimplantat
Damit intakte Nachbarzähne nicht unwiderruflich abgeschliffen werden müssen, setzt man heute ein Implantat und ersetzt so den fehlenden Zahn.

Picture 11

2. Implantatversorgung im stark reduzierten Restgebiß bzw. zahnlosen Kiefer
Auch hier gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, die Kaufunktion und die Ästhetik wiederherzustellen, sei es durch festsitzenden Zahnersatz oder durch eine herausnehmbare Versorgung mit sicherem Halt. Letztendlich können nur Sie – nach entsprechender Beratung in Bezug auf Ihre Wünsche und Vorstellungen, operative Eingriffe und Kosten – entscheiden, welcher Weg für Sie der richtige ist. Wir werden Sie in jedem Fall umfassend informieren.

3. Einsatz von sog. Mini-Implantaten

Die Totalprothese im zahnlosen Unterkiefer ist regelmäßig der Albtraum von Patient und Zahnarzt. Von einem befriedigenden Halt der Prothese kann keine Rede sein, und das Essen macht nicht wirklich Spaß. Als kostengünstige Alternative kommen hier sog. Mini-Implantate zum Einsatz, auch und besonders bei vorhandener Prothese, die dann ohne allzu großen Aufwand angepaßt werden muß.

Die Vorteile sind:
Unblutiges, schmerzloses Implantieren, in der Regel ohne Skalpell und Naht.
Keine langen Einheilzeiten, schnelle Belastung der Implantate.
Preiswerte Implantate und kein neuer Zahnersatz: Kostenersparnis gegenüber konventioneller Implantation bei ca. 50 %.

Picture 12